Werbung für den Ringsport

Am Samstagabend stand das Lokalderby in der Regionalliga Baden Württemberg an.

Der AB Aichhalden war Gastgeber für den KSV Tennenbronn. Vor einer stimmungsvollen und lautstarken Kulisse von über 500 Zuschauern wurde alles geboten was das Ringen zu bieten hat. 
Spannung von Anfang bis Ende.

Eigentlich sollte Uwe Schullian in der Gewichtsklasse 57 kg Gr. auf die Matte gehen, was aber krankheitsbedingt nicht möglich war. 
Für ihn ging der junge Ali Ibrahimi in die Begegnung gegen Sven Herrmann, den er sich auf Schulter geschlagen geben musste. 
Michael Manea 130 kg Fr. traf auf den komplett defensiv eingestellten Miroslav Geshev. Diese Kampfweise seines Gegners brachte ihm leider nur einen 1:0 Sieg. 
Mit seiner überragenden Technik war Marin Filip 61 kg Fr. seinem Gegner Julian Götz klar überlegen und siegte durch TÜ.

Eine Eklat gab es im Kampf von Andreas Trost 98 kg Gr. Sein Gegner Mariyan Marinov wendete einen verbotenen Griff an. Er setzte damit Andreas Trost höchster Verletzungsgefahr aus. Eigentlich wäre hier eine Verwarnung fällig gewesen, doch für alle unverständlich erhielt er dafür noch eine 4. Wertung, was die Zuschauer mit gellenden Pfiffen quittierten. Die 4:0 Niederlage war fast bedeutungslos, denn alle waren froh, dass er sich bei dieser Aktion nicht schwer verletzte. 
Im letzten Kampf vor der Pause zeigte Nico Acris 66 kg Gr. wieder einmal seine Kampfkraft. Er lag nach 3 min. mit 4:6 Wertungspunken gegen Jens Staiger in Rückstand. Danach kannte er nur noch eine Richtung, nach vorne, was dann den Sieg durch TÜ brachte. 
Halbzeitstand 9:8

Nach der Pause musste Roman Brüstle 86 kg Fr.  durch den Ausfall 
von Leon Liedgens in seiner ungeliebten Stilart auf die Matte. Trotz  Gegenwehr musste er sich Timo Marcel Nagel durch TÜ beugen. 
Stefan Brugger 71 kg Fr. hatte Leon Schetterer als Gegner. Die clevere Ringweise von Stefan Brugger ließ ihn mit 5:1 Wertungspunken in Führung gehe, was eine 2:0 Sieg bedeutet hätte. Leider gelang seinem Gegner 2 sek. vor Schluss noch eine 2 er Wertung. Leider musste er sich mit einem 1:0 Sieg zufrieden geben.

In der Gewichtsklasse 80 kg Gr. traf Christian Bantle auf Hadis Vehapi. Obwohl er bis zum Ende des Kampfes alles gab, gelang es ihm  leider nicht noch einen Wertungspunkt zu erzielen. Ein 2:0 Sieg folgte. 
Diese 2 letzten Kämpfe mussten die Entscheidung bringen. 
Lorenz Brüstle 75 kg Gr. traf auf den Ausnahmeringer Fabian Reiner, dem er mit einer Schulterniederlage Vortritt lassen musste. 
Um noch ein Unentschieden zu holen, war Dumitru Tulbea 75 kg Fr. gefragt. 
Sind Gegner war Mathias Schondelmaier. Mit seiner Souveränität hatte er diese Begegnung komplett im Griff und siegte mit 4:0 durch TÜ. Man sah, wenn man die Einzelergebnisse betrachtet auch ei knapper Sieg möglich gewesen wäre, was aber keine Kritik an den Ringern bedeutet. 
Mit dem Endergebnis von 16:16 und der Punkteteilung können beide Mannschaften gut leben.

Unsere Athleten konnten damit den 3. Platz in der Regionalliga Baden Württemberg halten.

Die 3.Mannschaft des ABA traf in der Bezirksklasse auf Triberg II. Sie holte sich mit einem klaren 24:12 zwei weitere Punkte und steht immer noch auf dem 4. Platzin der Tabelle.

Beim Kampftag am Sonntag in Hardt war unsere 1.Mannschaft der Schüler gefordert. Mit einem klaren Sieg gegen Winzeln S I mit 29:5 und danach einem
Sieg gegen Hardt Schüler I mit 31:8. Sie konnten mit Stolz nach Aichhalden zurückkehren.

Klaus Ehrlich
AB Aichhalden