Heimsieg des ABA II gegen den TSV Ehningen II 

Am letzten Samstagabend war die Reservestaffel des ABA gegen die Gäste aus dem Schönbuch, deutlich mit 28 zu 9 Punkten siegreich und da der Gegner nur mit acht Ringern antrat wurde der Kampf auch mit 40 zu 0 gewertet.

Wieder einmal wurde das neue Losverfahren eingesetzt. In der Gewichtsklasse bis 57kg startete erstmals für den ABA Ali Ahmad Ibrahimi gegen Oscar Emmanuel Ziegler und verlor deutlich nach kurzer Zeit auf Schultern. Bei der Gewichtsklasse 61kg (Gr.-Rö.) könnte Jannis Simon Weisser die 4 Punkte kampflos gewinnen. Auch in der Gewichtsklasse 66kg konnte der ABA II mit Paul Niemann einen deutlichen Sieg (15:0 technische Punkte) gegen Elvin Sergen Ersoy erkämpfen. Louis Kopp konnte in der Gewichtsklasse bis 71kg (Gr.-Rö.) gen den körperlich starken Ben Kienzler nach 13 zu 1 technischer Punktführung auf die Schulter gewinnen und steuerte weitere 4 Mannschaftspunkte bei. Die Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 75kg gingen ebenfalls beide an den ABA II. Marvin Roth konnte einen technischen Überlegenheitssieg gegen Ahmad Fawad Ahmadi erkämofen und Tobias Profft gewann seinen Kampf kampflos da der TSV Ehningen II keinen Gegner stellen konnte. Auch die Punkte aus dem Kampf in der Gewichtsklasse 80kg (freistil) ging an den ABA II. Hier konnte Leon Liedgens durch technische Überlegenehit gegen den nicht ungefährlichen Stanislav Zhelyazkov nach nur 2 1/2 Minuten gewinnen. Felix Rebstock konnte wie letzte Woche ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 86kg (Gr.-Rö.) gewinnen. Nur in den zwei schweren Gewichtsklassen (98kg freistil und 130kg Gr-Rö.) mussten sich die Einzelringer des ABA II geschlagen geben. Julian Müller lieferte einen sehr starken Kampf gegen den 12kg schwereren Jonathan Kempf, musste sich am Ende allerdings mit 1:12 technischen Punkten geschlagen geben. Auch Elias Brüstle hatte mit dem 14kg schwereren Malte Ziegler einen deutlichen Gewichtsnachteil. Dennoch war es Elias Brüstle zu Beginn möglich eine 8 zu 1 technische Punkteführung zu erkämpfen, musste sich allerdings dennoch gegen den 5. Deutschen Meister mit 9:13 technischen Punkten geschlagen geben.