Jugendaustausch 2022

„ABA and friends“ dem Team MONTANA unterlegen. Ringen/Auswahl aus dem US-Bundesstaat MONTANA gewinnt Vergleich in Aichhalden mit 16:27.

Außergewöhnliche Atmosphäre in der Athletenhalle des AB Aichhalden beim Vergleich zweier Nachwuchsmannschaften. Bevor es auf der Matte zur Sache ging, erklangen die Nationalhymnen der USA und Deutschland, live gesungen von Dolores Gaus.

Der Vergleich zwischen ABA & Friends und einer Auswahl des US-Bundesstaates MONTANA endete mit 16:27 für die US-Boys.

Nach der Begrüßung durch ABA-Vorsitzenden Eduard Janesch, gab Jürgen Trinkle Teamleader der deutschen Auswahlmannschaften, Einblicke in den Lebenslauf von Dan Elser Chairman für das Team Montana, der diesen Austausch als seine Abschiedstour angekündigt hatte. Dan Elser ist schon über 30 Jahre als Coach tätig, hat die Auswahlmannschaften schon 6-mal nach Deutschland begleitet und ist besonders stolz auf seine 18 Enkelkinder.

Beide Teams überreichten sich dann gegenseitig kleine Geschenke.

Vor einer guten Kulisse standen sich Jugendringer vom KSV Winzeln, AV Hardt, KSV Tennenbronn, KSV Hofstetten und Gastgeber AB Aichhalden dem Team Montana gegenüber.

Die Zuschauer sahen dabei nach der langen Zwangspause 15 tolle Kämpfe auf technisch gutem Niveau. Ob es am Trainingsrückstand der einheimischen Ringer, oder am größeren Siegeswillen der Amerikaner lag bleibt spekulativ, in den entscheidenden Aktionen hatten die Gäste jedoch meist die Nase vorn. Das Resultat war bei diesem Event auch zweitrangig, im Vordergrund stand nach pandemiebedingter Absage des Austausches in den vergangenen zwei Jahren, die freundschaftliche Bindung junger Menschen Kontinent übergreifend. So feierten nach dem Kampf auch Zuschauer und Athleten gemeinsam in der Halle und in „Butcher´s garden“. Unterschiedliche DJ´s legten quer Beet auf, und es wurde bis zur Sperrstunde gemeinsam getanzt, gesungen und gespielt. Fleißige Hände des ABA sorgten dabei für kulinarische Genüsse und Verpflegung von Gästen und Athleten. War vor dem Kampf noch eine gewisse Anspannung bei Athleten und Trainern zu erkennen, löste sich diese danach schlagartig, und der Abend und die weiteren Tage wurden für alle Beteiligten zu einer unvergesslichen Zeit.

Die Jugendabteilung des ABA stellte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine, wo neben den sportlichen Aktivitäten auf dem Waldsportplatz, beim Kartfahren, mit dem Mountainbike zum Klettern auch das kulturelle mit Firmenbesichtigungen bei der örtlichen SIMON Group oder bei Daimler Benz, sowie Museen der Vogtsbauernhöfe, den Terrassenbau, Schloss Sigmaringen, die Rottweiler Altstadt nur als Beispiele nicht fehlen durften. Für die Einblicke in die deutsche Lebensweise blieb in den Gastfamilien ausreichend Zeit.

Weitere Vergleichskämpfe in Unterelchingen und in Ehningen konnten das Team Montana ebenfalls siegreich beenden.

Als Resümee können die Verantwortlichen von einem gelungenen Jugendaustauch in Zeiten von Krieg und Pandemie berichten.

------------------------------------------------------------

Hier ein paar Eindrücke vom Vergleichskampf:

Leon vs Cade TroupePaul vs Logan StansberryTeam MontanaTim vs Jaron Roberts

Und noch die Ergebnisse im Einzelnen:

Protokoll Vergleichskampf Seite 1Protokoll Vergleichskampf Seite 2