ABA Ringer/innen bei Deutschen Meisterschaften in Elsenfeld

Am letzten Wochenende vertraten Roman Brüstle, Svea Reichmann und Sarah Schullian den

ABA bei der DM  der Männer und Frauen.

Roman Brüstle ging in der Gewichtsklasse 87 kg Gr/R. auf die Matte. Hier hatte er gleich im ersten

Kampf gegen den Ketscher Keymi Rothweiler mit einer knappen 5:3 Niederlage das Nachsehen.

Auf Grund der Kampfverläufe in den anderen Begegnungen war es ihm leider  nicht vergönnt eine

zweite Chance zu bekommen und holte sich Platz 9.

Svea Reichmann, die im letzten Jahr noch in der Gewichtsklasse 53 kg auf die Matte ging und sich den Meistertitel sicherte, hatte es diesmal ungleich schwerer. Startend in der Gewichtsklasse 57kg

sah sie sich gleich der Favoritin Nina Hemmer gegenüber. Hier musste sie sich durch TÜ geschlagen geben. Im Kampf gegen Marie Trayer um Platz 3 hatte sie nicht das notwendige Glück

und verlor knapp mit 6:8 Punkten, was den 5. Platz bedeutete.

Sarah Schullian ging auch dieses Jahr wieder in der Gewichtsklasse 65 kg an den Start. Für sie galt es zumindest Platz drei aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Im ersten Kampf traf sie auf Marie Trautmann, gegen die sie sich technisch überlegen durchsetzte.

Leider musste sie sich in Kampf zwei Adelheid Przybylak aus Hallbergmoos  mit einer 3:1 Niederlage das Nachsehen. Trotz diese Niederlage, hatte sie die Chance um den dritten Platz zu kämpfen. Hier traf sie auf Nina Witt  Hier holte sich sich mit einen Sieg den 3. Platz und darf sich auch diesmal 3. Deutsche Meisterin nennen.

Betreut wurden unsere Teilnehmer durch Uwe Schullian und Pius Moosmann.

Auf Grund der Erfolge fand am Sonntag  ein Empfang unsere Sportler/innen an der Athletenhalle statt. Hier würdigte Vorstand Eduard Janesch nochmals die gezeigten Leistungen und bemerkte auch wie stolz die Sportler und der ABA sein können.